Fair Analytics. Einfachheit und Datenschutz.

Einfach, verständlich und kostenlos.
Keine Speicherung von persönlichen Nutzerdaten.

Einfach und verständlich.

Sparen Sie Schulungs- und Supportaufwand. Fair Analytics ist intuitiv und anwenderfreundlich. Dabei lässt es sich schnell in bestehende Seiten integrieren.

Alles auf einen Blick.

Bei uns finden Sie alle Auswertungen übersichtlich zusammengefasst auf einer Seite:

Sitzungen | Seitenaufrufe | Seitenaufrufe/Sitzung | Besuchsdauer | Unsichtbarkeitsdauer | Einstiegsseiten | Ausstiegsseiten | Besucherquellen | Herkunftsländer | Devices | Browser | Betriebssystem

Wie das aussieht, sehen Sie am Beispiel unseres Projektes Bewerbungsprofi.net anhand einer Live-Demo von Fair Analytics.

Teilen Sie die Statistiken mit Kunden/Kollegen.

Mit 2 Klicks erstellen Sie einen sicheren Link über welchen der Kunde/Kollege die Webstatistiken aufrufen kann. Dadurch können Sie mehrere Projekte bequem mit nur einem Account verwalten und die Statistiken nach Bedarf teilen.

Schnelle Integration. Inklusive WordPress-Plugin.

Fair Analytics lässt sich innerhalb von 15 Minuten unkompliziert in Ihre Seite integrieren. Nachdem Sie einen Account bei uns erstellt haben, können Sie für Ihre Webseite einen Tracking-Code generieren. Diesen fügen Sie anschließend von Hand oder mit unserem WordPress-Plugin in den Header Ihrer Webseite ein. Fertig.

Verwalten Sie unbegrenzt viele Webseiten mit nur einem Account.

Besitzen Sie mehrere Domains oder erstellen Sie als Agentur Webseiten für Kunden, können Sie diese gesammelt in nur einem Account verwalten. So müssen Sie nicht für jeden Kunden einen eigenen Account erstellen. Der Kunde kann die Statistiken für seine Webseite unkompliziert über einen sicheren Sharing-Link aufrufen. Ohne Zugangsdaten und Logins.

Rechtskonform.

Wir erfüllen alle wesentlichen Datenschutzanforderungen.

DSGVO/GDPR/RGPD-konform.

Vermeiden Sie kostspielige Datenschutzverletzungen. Fair Analytics können Sie konform mit den europäischen Datenschutzstandards einsetzen und dabei die Anforderungen des nationalen und europäischen Rechts erfüllen.

Kostenfreie Muster-Rechtstexte.

Damit Sie die Verwendung von Fair Analytics in Ihrer Datenschutzerklärung erläutern können, stellen wir Ihnen dafür Mustertexte zur Verfügung. Sofern Sie das Einverständnis Ihrer Nutzer zur Analyse mit Fair Analytics mit einem Consent-Banner einholen, können Sie unsere Mustertexte für Consent-Banner integrieren.

Vertrag zur Auftragsverarbeitung.

Gemäß der europäischen Datenschutzgrundverordnung müssen Sie – sobald Nutzerdaten im Auftrag verarbeitet werden – mit dem Dienstleister/Auftragnehmer (uns) einen Auftragsverarbeitungsvertrag abschließen. In diesem wird transparent definiert, welche Maßnahmen wir bezüglich des Datenschutzes ergreifen. Das gibt Ihnen und uns die nötige Rechtssicherheit bei der Verarbeitung von Nutzerdaten. Bei uns erhalten Sie den Auftragsverarbeitungsvertrag direkt nach der Anmeldung per E-Mail.

Maximaler Datenschutz.

Wir respektieren die Privatsphäre Ihrer Nutzer.

Server und Unternehmen in Deutschland.

Wir speichern die Analysedaten ausschließlich auf gesicherten deutschen Servern. Die Server laufen mit Ökostrom, haben eine Verfügbarkeit von 99,99 % und sind zertifiziert nach ISO 27001. Wir sind ein deutsches Unternehmen mit deutschem Firmensitz. Somit fallen wir nicht unter den Cloud Act der Vereinigten Staaten und können nicht zur Weitergabe von Nutzerdaten verpflichtet werden.

Pseudonymisierte Nutzerdaten.

Die erfassten Nutzerdaten werden auf unserem Server per one-way-hash vollständig pseudonymisiert. Es ist nicht möglich diese pseudonymisierten Daten wieder »rückzuwandeln«. Weder von uns noch von Dritten. Auch werden die Analysedaten nicht weitergegeben oder für eigene Zwecke verwendet.

Keine Verwendung von Cookies.

Unser Tool kommt vollständig ohne Cookies aus. Wir „verfolgen“ Nutzer nicht über mehrere Tage hinweg, sondern analysieren das tagesaktuelle Nutzerverhalten mit Sessions.

6 Vorteile gegenüber Google Analytics.

Fair Analytics Google Analytics

Wir fallen nicht unter den Cloud Act der USA.

Am 23. März 2018 wurde von den USA der CLOUD Act (Clarifying Lawful Overseas Use of Data Act) verabschiedet. Beim CLOUD Act handelt es sich um ein US-amerikanisches Gesetz, welches US-Behörden Zugriff auf durch US-Unternehmen oder deren Tochtergesellschaften gespeicherte Daten auf Servern auch außerhalb der USA ermöglicht. So können US-Unternehmen von einem US-Gericht verpflichtet werden, Nutzerdaten herauszugeben, welche sich beispielsweise auf deutschen Servern befinden. Als deutsches Unternehmen verpflichtet uns der Cloud Act hingegen nicht, Daten an US-Behörden weiterzugeben.

Integrieren Sie Fair Analytics in Ihre Webseite.

Kostenfrei mit maximalem Datenschutz.

Scroll to Top